direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lisa Fischer

Lisa Fischer
Lupe

Email:
Tel.: +49(0)30/314-73168
Fax: +49(0)30/314-73223
Raum: MAR 2.053

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Zuständiges Fachgebiets-Sekretariat:
Andrea Rellin Tel.: +49(0)30/314-73524
Raum: MAR 2.065

 

Forschungsschwerpunkte

  • Kindheitstheorie und -forschung (insb. Ethnografie)
  • Raum- und Kultursoziologie

 

Promotionsprojekt

Diskursive Beziehungspraktiken junger Menschen in digitalisierten Alltagswelten (Arbeitstitel)

Das Untersuchungsinteresse der Studie liegt im Spannungsfeld zwischen der Beziehung als zentralem Konstitutionsmoment pädagogisierter moderner Kindheit und zeitgenössisch-kulturpessimistischen Debatten um ‚Beziehungsfähigkeit‘ bzw. ‚soziale Kompetenz‘ von Kindern im Zusammenhang mit der Nutzung technisierter und digitalisierter Alltagsgegenstände (z. B. Smartphone).
Die qualitativ-empirisch angelegte Studie ist als diskursanalytische Ethnografie poststrukturalistisch gerahmt. Die diskursive Praxis wird im Projekt vor dem Hintergrund erziehungswissenschaftlicher und feministischer Auseinandersetzungen um Leiblichkeit, Vulnerabilität und Emotion reflektiert und im Hinblick auf die Entwicklung eines analytischen Begriffs von Beziehung ausgewertet.

Das Projekt in der TU intern

 

Curriculum Vitae
Zeitraum
Tätigkeit
Seit 2018
Mitglied der Gleichstellungskommission der Fakultät I, TU Berlin
2018
Studienpreis Kindheitsforschung der Martha Muchow-Stiftung für herausragende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten
Seit 2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft, Institut für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Berlin.
2016
Diplom-Soziologin, Goethe-Universität Frankfurt am Main.
2014-2016
Pädagogische Fachkraft an der Grundschule Rebstock, Frankfurt am Main.
2015
Diplompädagogin, Goethe-Universität Frankfurt am Main.
2011-2014
Studentische Mitarbeiterin im IDeA-Forschungsprojekt Urbane Lernräume – Praktiken und Wahrnehmungen außerschulischer Räume von Kindern im Frankfurter Bahnhofsviertel, Goethe-Universität Frankfurt am Main.
2012
Studentische Mitarbeiterin für das Friedensgutachten 2012, Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung.
Ab 2008
Studium der Fächer Pädagogik, Soziologie, Sozialpsychologie und Psychoanalyse in Frankfurt am Main.

 

Publikationen
Kaufladen und Hortkiosk – Zur Verschränkung von Verhaltensbearbeitung und Marktpraktiken im sozialpädagogischen Alltag. In: Bettina Ritter und Friederike Schmidt (Hg.): Sozialpädagogische Kindheit(en) und Jugend(en),
i. E. (mit Anna Hontschik)

Raum(re)konstruktionen von Kindern beim Einkaufen im pädagogischen und städtischen Alltag. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, 2020.

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Postanschrift

TU Berlin
Fachgebiet
Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft
Fakultät I
Sekr. MAR 2-6
Marchstr. 23
10587 Berlin