direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publikationen
2020
Geipel, Karen/Hoffarth, Britta: Geschlechter*gerecht_Sprechen. Kein Leitfaden_ Zeitschrift Betrifft Mädchen, Jg. 33, Nr. 2. Weinheim: Beltz Juventa.
2016
Micus-Loos, Christiane/Plößer, Melanie/Geipel, Karen/Schmeck, Marike: Normative Orientierungen in Berufs- und Lebensentwürfen junger Frauen. Wiesbaden: Springer VS.
2014
Geipel, Karen/Karsunky, Silke: bodies. körper - macht - geschlecht. Zeitschrift Betrifft Mädchen, Jg. 27, Nr. 2. Weinheim: Juventa.
2012
Geipel, Karen/Karsunky, Silke: Damenwahl?! Berufsorientierung junger Frauen. Zeitschrift Betrifft Mädchen, Jg. 25, Nr. 4. Weinheim: Juventa.
Aufsätze in Zeitschriften:
2020
Geipel, Karen/Hoffarth, Britta: Editorial. In: Geschlechter*gerecht_Sprechen. Kein Leitfaden_ Zeitschrift Betrifft Mädchen, Jg. 33, Nr. 2. Weinheim: Beltz Juventa
2019
Geipel, Karen: Diskurs- und Subjektivierungstheorie meets Gruppendiskussionen. Methodologische Überlegungen zu einer neuen Verbindung [54 Absätze]. In: Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research, 20(2), Art. 20. DOI: dx.doi.org/10.17169/fqs-20.2.3195. (peer reviewed)
2014
Micus-Loos, Christiane/Plößer, Melanie/Geipel, Karen/Schmeck, Marike: „… für mich gibt es dann entweder die Familienschiene oder die Karriereschiene..." - Zur Bedeutung normativer Anforderungen in beruflichen Orientierungen junger Frauen.
In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft. Jg. 6, Nr. 3. Leverkusen/Opladen: Barbara Budrich, 94-109. (peer reviewed)
Geipel, Karen/Karsunky, Silke: Editorial. bodies. körper - macht - geschlecht. In: Betrifft Mädchen, Jg. 27, Nr. 2. Weinheim: Juventa, 50-51.
Geipel, Karen/Plößer, Melanie: „und die Muskeln überhaupt vom ganzen Steine schleppen… Zur Relevanz von Körperbildern in Berufsentwürfen junger Frauen. In: Betrifft Mädchen, Jg. 27, Nr.2. Weinheim: Juventa, 70-74.
2012
Geipel, Karen/Karsunky, Silke: Editorial. Damenwahl?! Berufsorientierung junger Frauen. In: Betrifft Mädchen, Jg. 25, Nr. 4. Weinheim: Juventa, 146-147.
Geipel, Karen/Plößer, Melanie/Schmeck, Marike: Ein unendlicher Spaß. Zur Bedeutung von Normen im Prozess der Lebensplanung und Berufsorientierung junger Frauen. In: Betrifft Mädchen, Jg. 25, Nr. 4. Weinheim: Juventa, 164-167.
Beiträge in Sammelbänden:
2021
Geipel, Karen: Who cares? Vergeschlechtlichende Subjektivierungen in antizipatorischen diskursiven Praktiken. In: Fegter, S./Langer, A./Thon, C. (Hrsg.): Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung. Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, Band 17. Opladen: Barbara Budrich, S. 71-88. (peer reviewed)
2020/i.E.
Kleiner, Bettina/Geipel, Karen: Auf den Kopf gestellt. Subjektivierungsanalyse als reifizierungssensible Perspektive auf Geschlechterverhältnisse. In: Bosančić, Saša/ Brodersen, Folke/Pfahl, Lisa Pfahl/Schürmann, Lena/Spies, Tina/Traue, Boris (Hg.): Empirische Subjektivierungsforschung. Grundlagen und Forschungspraxis.
2020
Fegter, Susann/Geipel, Karen/Hontschik, Anna/Kleiner, Bettina/Rothe, Daniela, Sabla, Kim-Patrick/Saborowski, Maxine: Äußerungen von Sprecher*innen in einer Gruppendiskussion. Überlegungen und Analysen aus unterschiedlichen diskurs- und subjektivierungstheoretischen Perspektiven. In: v. Ackeren, Isabell/Bremer, Helmut/Kessl, Fabian et al. (Hg.): Bewegungen. Beiträge zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen: Barbara Budrich, S.83-97.
2015
Geipel, Karen/Micus-Loos, Christiane/Plößer, Melanie: „Afrika ist ein Kontinent, Schatz.“ Symbolische Ordnungen und die Macht des (Un-)Gesagten in migrationsgesellschaftlichen Kontexten. In: Schnitzer, Anna/Mörgen, Rebecca (Hg.): Mehrsprachigkeit und (Un)gesagtes: Sprache als soziale Praxis in der Migrationsgesellschaft. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 27-48.
Micus-Loos, Christiane/Plößer, Melanie/Geipel, Karen/Schmeck, Marike: „Das Richtige für einen selbst rauszufinden, ist ziemlich schwer“. Normative Anforderungen in den Berufs-wahlprozessen und Lebensplanungen junger Frauen. In: Micus-Loos, Christiane/Plößer, Melanie (Hg.): Des eigenen Glückes Schmied_in!? Geschlechterreflektierende Perspektiven auf berufliche Orientierungen und Lebensplanungen von Jugendlichen. Wiesbaden: Springer VS: 77-97.
2014
Geipel, Karen/Mecheril, Paul: Postsouveräne Subjektivität als Bildungsziel? Skeptische Anmerkungen. In: Kleiner, Bettina/Rose, Nadine (Hg.): (Re-) Produktion von Ungleichheiten im Schulalltag. Judith Butlers Konzept der Subjektivation in der erziehungswissenschaftlichen Forschung. Leverkusen/Opladen: Barbara Budrich, 35-54.
2013
Geipel, Karen/Plößer, Melanie: „Die sah aus wie ´n Schrank, das könnt ich nicht“ – Durchkreuzte Lebens- und Berufsplanungen junger Frauen. In: Giebeler, Cornelia/ Rademacher, Claudia/Schulze, Erika (Hg.): Intersektionen von race, class, gender, body. Theoretische Zugänge und qualitative Forschungen in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. Leverkusen/Opladen: Barbara Budrich, 79-95.
2010
Fegter, Susann/Geipel, Karen/Horstbrink, Janina: Dekonstruktion als Haltung in sozialpädagogischen Handlungszusammenhängen. In: Kessl, Fabian/Plößer, Melanie (Hg.): Differenzierung, Normalisierung, Andersheit. Soziale Arbeit als Arbeit mit den Anderen. Wiesbaden: Springer VS, 233-248.
Projektberichte / Schriften:
2014
Micus-Loos, Christiane/Plößer, Melanie/Geipel, Karen/Schmeck, Marike: Schlussbericht „AN(N)O 2015. Aktuelle Normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen“. Eingereicht am 16.12.2014 beim Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Bildungsforschung, Integration, Genderforschung. Hannover: TIB
2011
Geipel, Karen/Hoffarth, Britta/Diehm, Isabell/Asumang, Mo: "...'ne etwas verrückte Geschichte…‘ - Handreichung für eine rassismuskritische Bildungsarbeit zum Film ‚Roots Germania‘ von Mo Asumang“. Universität Bielefeld: www.ah-ewi.tu-berlin.de/fileadmin/fg230/Dokumente_WiMis/Handreichung_Roots_2011.pdf (zuletzt abgerufen am: 05.12.2019)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe